SEARCH
ASUS Member ID
Password
Forgot password?
Join member

ASUS Support Home Location : Forum > Motherboard > M2N32 WS Professional  
  Forum  
  Topic : [Problem]No boot / System Freeze New Topic
Narf!
Member
Posts : 2
Level :
Tech Points : 0
From: Germany
Posted:1/12/2008 8:20:00 AM # 1

Hi,

das Ganze auf Deutsch, ich hoffe es findet sich jemand, der mir evtl helfen kann. Zur Geschichte: Habe mir das M2N32 WS Pro gekauft, darauf soll ein Athlon 64 X2 6400+ mit 4g OCZ DDR2 werkeln, mit dabei eine 250g WD HDD, ein IDE DVD Laufwerk und eine XFX 8800GTS (640 Ram, Alphadog Edition). Versorgt wird das Ganze durch ein Sharkoon 480W Netzteil und sitzt in einem Gehäuse des selben Herstellers

Prpblem:Es ist sogar das _zweite_ Board, das erste hat sich selbst im Bios aufgehangen oder hat nach Änderungen von Bioseinstellungen keinen anständigen Restart gemacht. Egal ob das von Werk aus installierte Bios ich glaube 1601 war es, oder ob es das aktuelle war, was drauf geflasht wurde, sprich 1703, beide Versionen der selbe Müll. Mit dem ersten Board konnte ich nicht einmal Windows installieren, nach dem fünften Versuch und dem fünften Absturz hab ich es dann sein gelassen und das Mobo getauscht.

Jetzt habe ich also ein neues M2N32 WS Pro, friert zwar nicht im Bios ein, startet auch immer brav neu wenn Settings geändert werden, ABER, jetzt zum eigentlichen Problem, was anscheinend ettliche Leute haben, aber in KEINEM einem Thread in diesem Forum gibt es wirklich Abhilfe. Windows installiert, lief, klasse, also Treiber drauf. Chipsatz -> Kein Problem, neugestartet, alles lief wunderbar. GraKa Treiber drauf, neugestartet -> BLACKSCREEN. Das Windows XP Logo mit dem tollen Ladebalken drunter läuft wie gehabt durch, aber wenns dann weiter geht, dann bleibt der Bildschirm schwarz und nichts tut sich mehr, auch die Festplatte arbeitet nicht mehr, der PC ist zwar an, aber es tut sich eben nix mehr. Egal wie ich es drehe und wende, ich kann Windows nicht mit installierten Grafikkartentreibern hochfahren, es geht einfach nicht. Ich habe bereits eine andere Graka getestet, undzwar eine Xpert Vision 8800GT mit 540m Ram, selber Effekt -> Blackscreen mit den Treibern, wobei es völlig egal ist, welche Treiber ich verwende. Ich habe drei verschiedene versucht, inklusive denen, die auf der CD mit dabei waren, aber bei allen das Selbe: Blackscreen. Es liegt auch nicht an anderen Treibern, denn ich habe mittlerweile X Neuinstallationen hinter mir und selbst wenn ich nach der Installation NUR die Forceware Treiber installiere, es geht nicht, Blackscreen.
Ich habe es mit anderem OCZ Ram versucht, nichts. Ich habe es mit nur einem Ramriegel versucht, nichts. Ich habe unzählige Bioseinstellungsvarianten getestet, nichts. Ich habe den zweiten PCI-E Steckplatz verwendet, nichts. Ich habe die aktuelle Version vom Bios (1703) draufgeschmissen, nichts.

Aber um es noch skuriler zu machen: Windows hat sich die Graka Treiber mal selber einverleibt nachdem sie ja bereits auf Platte entpackt waren. Ich konnte also bereits wenige Minuten lang das Potenzial meiner Kiste schnuppern, bis dann, ja, was kam wohl, hm? Na klar, das System friert ein. Diesen Effekt hatte ich nun auch bereits mehrfach. Und natürlich, wie sollte es auch anders sein, starte ich den PC dann neu, sprich ich schalte ihn ganz aus und wieder ein, dann fährt er natürlich nicht mehr in Windows hoch, wie auch, ich hab schließlich Treiber installiert... rofl. Die einzigsten Optionen, die mir dann bleiben, sind a) Safe Mode und Treiber deinstallieren oder b) "Letze als funktionierend bekannte Funktion...." blabla.

Also weiß jemand Rat? Und bitte, nicht so dämliches Geschwätz von wegen teste so und so und so und so, ich hab allesmögliche schon durch, von nur einmal Ram bis hin zu anderen Ram, andere Graka, usw... Beachtet man die noch viel übleren Probleme mit dem ersten Board, so dürfte klar sein: Es kann NUR das Board sein.

Kann mir evtl. jemand helfen? Kann mir jemand sagen, wie ich bitte zum Henker dieses verwichste Board nutzen kann? Man verzeihe mir bitte meine Ausdrucksweise, aber ich bin langsam aber sicher wirklich ziemlich gereizt, was dieses Mistboard angeht. Hatte vorher immer MSI Boards, liefen immer eins a, hätte dabei bleiben sollen. Aber im Nachhinein ist man ja bekanntlich immer schlauer.

  Reply Reply Quote & Reply Quote & Reply
caustic
VIP Member
Posts : 373
Level :
Tech Points : 29
From: Germany
Posted:1/13/2008 9:21:00 AM # 2
Das Bios 1703 gewährleistet einen absolut instablilen Betrieb. Somit flashe auf jeden Fall 1601. Das funktioniert, sofern Du keine anderen Hardwaremängel hast.
Deine gesamte Konfiguration angefangen vom Netzteil über das RAM entsprechen so gar nicht den Empfehlungen die für das M2N32 WS prof (wobei es weder Professional noch wirklich Workstation tauglich ist).
Für ne 8800 GT kannst Du sobald der GraKaTreiber geladen wird und der erste Test beim Hochfahren läuft, bis zu 240 Watt verbratene Leistung ansetzen. Deine CPU gleich nochmal Peak ca 130 Watt, dann sind wir ohne Netzteilverlustleisung und den anderen Komponenten wie Mainboard, Festplatte, DVD bereits bei 370 Watt... ein 480 Watt Netzteil schafft das niemals Laststabil.
Dein RAM ist nicht auf der QVL ( Qualified Vendor List ). Es ist damit ein Glücksspiel, mit welchen Einstellungen Du stabilen Betrieb mit deinen RAM Sticks hinbekommst. Mit erhöhter Spannungsversorgung lässt sich hier einiges erreichen, allerdings muss dabei die Kühlung des RAM's angepasst werden, da die Sticks gerade in einer 4x1GB Konfiguration zu nahe beieinander stehen und sich gegenseitig so aufheizen, dass sie meist keinen dauerhaft stabilen Betrieb zulassen. Hast Du z.B. auch schon mal mit nur einem Stick getestet.
Trotzdem kann auch noch die CPU einen defekt haben. Denn  Deine Systembeschreibung gibt nicht her mit welcher Systematik Du darauf gekommen bist, dass es ein defektes Board sein muss, vorallem wenn Du schreibst es ist sogar schon mal getauscht worden.
Ich tippe schwer auf das Netzteil .....

Gruß
caustic.

  Reply Reply Quote & Reply Quote & Reply
Sabertooth 990FX | Board Rev. 1.01 |Bios 1503 No SATA RAID Mod necassary RAID 0 Fw 3.3.1540.17 integrated stable so far 10/17/2012 | CPU AMD 960T BlackEdition 6 Cores work 225@3600 Mhz Turbo 4000Mhz | 2 x GeIL DIMM 16 GB DDR3-1333 Kit 9-9-9-24, GOC316GB1333C9DC, EVO CORSA work at 1504 Mhz 10-10-10-28 | PNY Verto GeForce GTX 460 XLR8 OC | 2x Kingston V200+ (SVP200S3/120G Firmwar Rev.503) as Raid0 | DVB-C TechniSat CableStar HD 2 | PSU Enermax ELT500AWT | Case Thermaltake Xaser III |Windows 7 X64 Ultimate RTM
bat
VIP Member
Posts : 1
Level :
Tech Points : 0
From: Italy
Posted:1/17/2008 5:12:00 AM # 3
3 Monate lang lief mein PC einwandfrei und sehr schnell (M2N32WS Pro, Athlon64 X2 6000+, 2x1GB Corsair DDR2 800 XMS2 CL4, Asus EN8600GT, 2x HDD Seagate ST3250410AS in Raid 0, 2x HDD Seagate ST3500630AS raid 1, Be quiet! BQT E5-500W).
Dann auf einmal hatte auch ich Probleme beim booten (unendlich WinXP logo mit Ladebalken), ich konnte nicht einmal eine Windows Version neu installieren, denn beim booten während der Installation ging nichts mehr. Nach langen Probieren mit minimalem System, Bios in einigen Versionen (1501, 1601, 1703), Spannungen wechseln, Taktraten der RAM ändern usw. bin ich dann draufgekommen, dass mein Prozessor nur mehr mit einem Core funktionierte und deshalb beim booten IRQ-Konflikte die Folge waren. Die CPU-Bios-Einstellungen waren alle auf default, die maximale Temperatur der CPU 53 Grad, übertaktet hatte ich nie, der Kühlkörper ist richtig montiert. Die Core-Spannung ist im Auto-Modus immer etwas hoch, 1,44-1,46 Volt, AMD empfiehlt 1,30 Volt für diesen Prozessor. Jetzt habe ich die CPU-Taktrate auf 2000MHz heruntergestellt (multiplikator von 15x auf 10x eingestellt, alles andere auf auto) und mein PC bootet einwandfrei und funktioniert wieder mit beiden Cores! Erhöhe ich aber die Taktrate geringfügig, so ist ein booten nicht mehr möglich. Jetzt weiss ich aber nicht wo der Fehler liegt, beim Board oder bei der CPU? Ich werde beide zum Reparaturservice bringen und sobald ich was näheres weiss melde ich mich wieder.
Ich würde Narf! mal ein stärkeres Netzteil empfehlen, Asus empfiehlt mindestens 600W.
Mit Bios Version 1703 ist mir ein booten noch nie gelungen, daher Finger weg.
Probiere auch eine Untertaktung der CPU wie ich es gemacht habe.

  Reply Reply Quote & Reply Quote & Reply
Narf!
Member
Posts : 2
Level :
Tech Points : 0
From: Germany
Posted:1/17/2008 6:10:00 AM # 4
Also, erstmal danke für die Antwort Caustic. Wie ich drauf komme, dass es das Board ist? Weil die erste Version vom Board bei installiertem Windows die selben Macken hatte, nur das es damit noch viel schlimmer war, wir erinnern uns kurz ans Freezen selbst im Bios. Der Ram, welcher aus 2x2g besteht und nicht aus 4x1 wird wohl also auch nicht überhitzen, zumal ich auch anderen Ram versucht habe, mit dem selben Ergebnis, selbiges gilt für die Grafikkarte. Die zweite Version vom Board lief ja schon einen Tick besser, sprich ich konnte Windows installieren, aber, wie schon gesagt, mit Graka Treibern nicht mehr hochfahren. Und wenn ich mich nur ein bisschen in diesem Forum umsehe, dann dürfte wohl mehr als klar sein, dass dieses Board im Prinzip einfach nur Scheiße ist. Ich hab die Freeze und Bootprobleme mal nicht gezählt hier, aber das Board hat wohl einige davon.

Das Netzteil schließe ich auch aus, warum? ~g~ Nun, ich wollte eigentlich ein m2n32 sli deluxe haben, welches aber bei meiner bestellten Lieferung nicht mit dabei war. Wie der Zufall es so wollte wurde mir das Board allerdings noch nachgeliefert, also hab ich natürlich auch die zweite WS Schrottplatine zurückgebracht und das andere von der Post geholt... Alles schnell umgebaut, angestöpselt usw. und was ist jetzt? xD Jetzt läuft alles wie geschmiert, selbst wenn ich stundenlang zocke oder wiedermal x Dinge gleichzeitig mache, alles läuft bestens. Aber trotzdem wirds wohl das "erste" und letzte Asus bleiben, das war mir doch leicht zu stressig.

PS: Das Bios kann es auch nicht gewesen sein, mit beiden Boards wurde erst ausführlich in X Varianten erst mit dem Werksbios, dem 160X, dann mit dem 170X, wobei sich keine Unterschiede bemerkbar machten, was das Verhalten anging.

  Reply Reply Quote & Reply Quote & Reply
caustic
VIP Member
Posts : 373
Level :
Tech Points : 29
From: Germany
Posted:1/18/2008 7:55:00 AM # 5
@narf,
ich kann dir zu 100% zustimmen, das Board ist SCHROTT.
Ich warte seit mehr als einem Jahr auf ein annähernd fehlerfreies Bios. Pustekuchen...
Da gibt es kein Erhrenrettung.
Das Board verhält sich bei Komponenten die nicht genau abgestimmt sind wie ein Diva.
Mit Workstation hat das absolut nix zu tun.
Leider haben andere Tests die selben Macken bei allen ASUS Boards zum vorschein gebracht.
Das Board was Du hattest war ziemlich sicher im Rahmen dessen was ASUS auf der QVL hat i.O. Nur OCZ steht halt nicht auf QVL und 480 Watt können bei eim m2n32 sli delux genug sein, aber bei einem M2N32 WS ist es halt nicht genug...

@bat
ich würde mal den Versuch unternehmen mit dem Bios 1601, das gesamte System vom Stormnetz nehmen und die CMOS Battery für mindestens 30 Sekunden verkehrtherum einzulegen. Dann wieder richtig einlegen. System wieder ans Stromnetzt und einschalten. Danach ist das CMOS komplett gelöscht und das Bios muss neu eingestellt werden.
Vielleicht hilfts.
Dann verstehe ich nicht warum die Leutz diese QVL Liste als Witz empfinden. Die RAM Hersteller werden immer schreiben Ihre Sticks sind kompatibel .... ich hab das schon mehrere male gehabt. Auskunft beim Hersteller eingeholt ob die Sticks die gekauft werden sollen kompatibel sind. Aussage aber natürlich .... Gekauft eingebaut... System instabil.
Ein Nachbrenner, der Corsaispeicher muss mit 2,0 Volt betrieben werden... sonst läuft er in den EPP Settings nicht stabil. Wenn er mit 2,1 Volt betrieben wird, geht er ziemlich schnell kaputt, ich hatte den selben Speicher und habe Ihn zwei mal getauscht bekommen, weil nach ca 3 Monaten immer in Riegel kaputt gegangen ist.

  Reply Reply Quote & Reply Quote & Reply
Sabertooth 990FX | Board Rev. 1.01 |Bios 1503 No SATA RAID Mod necassary RAID 0 Fw 3.3.1540.17 integrated stable so far 10/17/2012 | CPU AMD 960T BlackEdition 6 Cores work 225@3600 Mhz Turbo 4000Mhz | 2 x GeIL DIMM 16 GB DDR3-1333 Kit 9-9-9-24, GOC316GB1333C9DC, EVO CORSA work at 1504 Mhz 10-10-10-28 | PNY Verto GeForce GTX 460 XLR8 OC | 2x Kingston V200+ (SVP200S3/120G Firmwar Rev.503) as Raid0 | DVB-C TechniSat CableStar HD 2 | PSU Enermax ELT500AWT | Case Thermaltake Xaser III |Windows 7 X64 Ultimate RTM
HorusII
VIP Member
Posts : 9
Level :
Tech Points : 0
From: Germany
Posted:2/10/2008 1:24:00 AM # 6
Hallo Narf,

mein M2n32 ist ebenfalls mit 4GB DDR2 (800) von OCZ bestückt und läuft absolut stabil ... auch nach dem "Nachbessern" der Timings durch nTune (wieviel kann ich Dir im Mom nicht sagen, da müsste ich erst wieder Windows booten).
Aber was mit Sicherheit zu schwach ist ist Dein Netzteil. Das mag mit dem anderen Board im Mom funzen aber auf Dauer denke ich ist es zu "schwach auf der Brust".

Gruss Ralf

ps. Habe bis jetzt (fast) immer ASUS genommen. Nur wegen diesem Board musste ich mal auf 'nen GIG... ausweichen. Ich geb Asus noch ne Chance. ;-)

  Reply Reply Quote & Reply Quote & Reply
AMD Athlon 64 X2 6000, M2N32 WS Pro, 8 GB OCZ2P8004GK, Powercolor Radeon 1950 Pro, 600 Watt Tagan Powersupply
1
Previous Topic:: Next Topic
Feedback for our Website ModeratorModerator: Ulrich New Topic Related FAQ Related FAQ Forum Home Forum Home
Forum Model :
Legal Information | Privacy Policy | Sitemap | Contact Us | ASUS Global
  ©ASUSTeK Computer Inc. All rights reserved.